ideesamkeit-orangscheck_lio

 

Blaustreif-Balken_a
unmausbar
a_blauePunkte_Fu32-Banner_1
blaustreif-balken_zauberstab_35er_tuerkies
Impressung
a_fusion_banner-punkte_gotHarvest_2_5pkt_quer
blaueLinie_152_Fu32-Linie

un-kaputt -bar

blaueLinie_152_Fu32-Linie

unhartzvierbar
(unkündbar)
unausklickbar
(leider abgestürzt)
unwiederganzbar
(nicht reparierbar)
unmausbar
(ein wichtiges Periferiegerät arbeitet nicht)

blaueLinie_152_Fu32-Linie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





















 

 

Ihr Standort ->>

[Ideesamkeit] [Worterfinder] [Wortfeld] [unmausbar]

[Werbung]

 

 
blaueLinie_200_Fu32-Linie

Reihenbildungen zu:

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Unkaputtbar - ein wunder- schönes Wort, das es gar nicht geben dürfte (weil es den Wortbildungsregeln wi- derspricht), aber dass es nun doch gibt.

Ersten flüchtigen Nach- forschungen zufolge soll das “unmögliche” Wort aus der Werbesprache stammen, von einem bekannten Getränke- hersteller.

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Kurzüberblick

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Einige Wörter im Kurz- überblick. Genauere Infos siehe Liste unten.

  • unhartzvierbar: der Arbeitnehmer kann:
    1. nicht gekündigt werden oder ist
    2. nicht ALG-II- berechtigt
     
  • untankbar: Das Benzin ist wegen viel zu hoher Spritpreise wieder mal untankbar.
     
  • unwiederaufbar: nicht zu öffnen (Datei)

 

[Werbung]

 

 
blaueLinie_300_Fu32-Linie

un-kaputt -bar

blaueLinie_300_Fu32-Linie

Die Wortbildungsklammer un...bar an sich ist eigentlich gar nichts Besonders: unzustellbare Briefe, unerkennbare Fotoaufnahmen oder unüberschaubare Aktenstapel sind seit Urzeiten gang und gäbe.

Neu an dem Wortbildungsmuster un...bar ist der Teil dazwischen: kaputt. Normaler- weise steht dort nämlich ein Zeitwort (Tuwort), also etwas, was man tun kann: zustellen -> unzustellbar
erkennen -> unerkennbar
überschauen -> unüberschaubar.

Jetzt auf einmal befindet sich in der Mitte ein Eigenschaftswort (Wie ist es? kaputt). Und das kann man nicht tun. - Zumindest ist mir die Wendung “etwas kaputten” noch nicht über den Weg gelaufen.
Auch Hauptwörter gehören, grammatttisch gesehen, eigentlich nicht in die Wort- klammer un-bar. Aber das soll sich jetzt ändern:

Ab sofort kann ihr Kompjuter unmausbar sein, Dateien oder auch zerbrochene Schmuckwasen sind unwiederganzbar, oder ein Arbeitnehmer, der lange genug im Beruf überlebt hat, ist unhartzvierbar.

Alles klar? ;-) Wenn Sie selbst neue Wortideen oder andere Anregungen zum Wortbildungsmuster un... bar haben, können Sie diese hier vorschlagen ...

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Analogien

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Eigene Wortneuheit zur Klammerbildung un...bar auf Lager?

Wortschöppfung oder interessante Infos zum Thema hier vorschlagen ...

 

 

 

blaueLinie_200_Fu32-Linie

Genauso wie:

blaueLinie_200_Fu32-Linie
blaueLinie_300_Fu32-Linie

un-kaputt -bar

blaueLinie_300_Fu32-Linie

Ab sofort ist können Kompjuter unmausbar, zerbrochene Schmuck- wasen unwiederganzbar, oder Arbeitnehmer unhartzvierbar sein.

Hier die neuesten Wörter mit der Klammerbildung un...bar. Jetzt auch mit Hauptwörtern (Substantiven) und Eigenschaftwörtern (Adjektive) in der Mitte. Genau wie bei unkaputtbar. Zum bzw. zu den Worterfinder(n): s. Spalte rechts.

  • unhartzvierbar, unharzvierbar (behördlich auch: unhartzIVbar):

    1. Arbeitnehmer, die lange genug an einer Arbeitsstelle überlebt haben, sind unhartzvierbar. Was vermutlich so etwas ähnliches ist wie unkündbar. Unhartzvierbar zu sein kann gut sein oder auch schlecht - je nachdem, ob man selber eher Arbeit nimmt oder aber Arbeit gibt. ;-)
    2. Behördlicherseits kann unhartzvierbar auch bedeuten, dass aus irgendeinem Grunde kein ALG II gezahlt werden kann (oder soll oder beantragt werden kann): unhartzvierbar eben.
    - Erfunden von: Ideesamkeit, (Google: 180109/0)
     
  • unwiedergutbar: lässt sich einfach nicht wiedergutmachen
    - Erfunden von: Ideesamkeit, (Google: 180109/0)
     
  • ungutbar: lässt sich einfach nicht wiedergutmachen, = unwiedergutbar - Erfunden von: Ideesamkeit, (Google: 180109/0)
     
  • unausbaubar: 1. lässt sich einfach nicht ausbauen. Z. B. bei technischen Geräten, festgerosteten Anschlüssen usw., 2. lässt sich nicht mehr ausbauen bzw. erweitern (Straßen, Autobahnen, Kompjuter). Im Google Suchgewerkel immerhin schon 36-mal zu finden. - Erfunden von: Ideesamkeit, (in Google schon: 180109/36)
     
  • unausbar: Hin und wieder ist der Rechner einfach unausbar. lässt sich einfach nicht (oder nicht richtig) austellen. -Erfunden von: Ideesamkeit, (Google-Suche: 200109/2)
     
  • unausmachbar: lässt sich einfach nicht auskriegen. Langform von unausbar. Erfunden von: Ideesamkeit, (Google-Suche: 180109/14)
     
  • unzubar: 1. einfach nicht zuzukriegen, 2. kurz für: unzumutbar.
    Erfunden von: Ideesamkeit, (Google: 180109/3)
     
  • unkapierbar: Das ist ja unkapierbar.: (Das) kann man einfach nicht verstehen. - Erfunden von: Ideesamkeit - auf diese Wortidee sind aber schon viele gekommen: (Google: 180109/482)
     
  • uninstandbar: einfach nicht wieder instandzusetzen (zu reparieren). Nach instanden (= instandsetzen = reparieren, (Idees.)) - Erfunden von: Ideesamkeit. (Google: 180109/0)
     
  • unwiederganzbar: die umgangssprachliche Form von uninstandbar: lässt sich einfach nicht wieder ganz kriegen. Nicht zu reparieren. -
    - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/1) Immerhin ein Blogger ist aber auf die gleiche wunderbare Wortschöpfung gekommen
    : “... und dann, einmal festgesaugt, alles vorhandene von der Festplatte lutscht. Unwiederganzbar. Und für immer.” (Quelle: http://blog.defx.de/?s=studivz)
     
  • unrabarbar: ?Hä ;-) Vermutlich so etwas wie ungenießbar. Von Rhabarber. Ohne h, weil man das eh nicht spricht. - Erfunden von: Ideesamkeit. (010809/0)
     
  • untankbar: Das Benzin ist wegen viel zu hoher Spritpreise wieder mal untankbar. - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/53)
     
  • unwiederaufbar: bei Dateien: lässt sich nicht öffnen - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/2)
     
  • unaufbar: kurz für: unwiederaufbar. Bei Dateien: lässt sich nicht öffnen - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/0)
     
  • unauftaubar: lässt sich einfach nicht auftauen. 1. auf gefrorene Temperaturen bezogen, im wörtlichen Sinn. Allerdings kommt die Sache in der Praxis wohl hierzulande selten vor. 2. im Internetz auch in der Beschreibung für Menschen zu finden: unauftaubar. - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/11)
     
  • unberlinbar: Leute, Kulturveranstaltungen oder anderes, die es nicht in eine Großstadt zieht - Erfunden von: Ideesamkeit. (180109/0)
     
  • unabstürzbar: Wenn Ihr PC gut läuft oder das Betriebssüstem nicht abstürzt. Diese Wortidee ist sehr naheliegend - Pi mal Daumen 344 Leute sind bereist auf den gleichen Wortgedanken gekommen. - Erfunden u. a. von: Ideesamkeit und anderen (180109/344 Belege)
     
  • unbutbar, bekannter als: unbootbar: einfach nicht zu buten (booten) - Erfunden: von vielen (180109/871 Belege für unbootbar)
     
  • unmausbar: Mein PC ist heute wieder voll unmausbar. 1. Die Maus funktioniert mal wieder nicht. 2. übertragen: der Rechner erkennt irgendein wichtiges Randgerät (Maus, Schriebe (Tastatur), usw.) nicht und ist dadurch insgesamt nicht zu gebrauchen.
    - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • undateibar, unverdateibar: lässt sich nicht abspeichern
    - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unausklickbar: kann man einfach nicht wegklicken. Etwa bei hinter- hältiger Werbung, die das Wegklick-X fast unsichtbar macht, oder bei Programmen, die alles andere als unabstürzbar sind (sprich: die sich verabschiedet haben). Auch manche Fehlermeldungen sind unausklickbar und tauchen ständig aufs Neue auf.
    - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unabcbar: unbuchstabierbar, unaussprechbar (Namen, Produktnamen) - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unF1bar, uneffeinsbar: da hilft F1 (die Hilfe-Taste) auch nix.
    Viele Probleme, die der Nutzer mit Rechnerprogrammen hat, sind unF1bar. Da kannste die Hilfefuntion aufrufen soviel du willst - die liefert für die konkrete Anfrage auch keine brauchbaren Ergeb- nisse. - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • undateibar, unverdateibar: lässt sich nicht abspeichern
    - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • untratschbar: eignet sich einfach nicht zum Tratschen.
    (Schade, gell?) Also ein erfreulicher Tatbestand.
    - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unflussbar: nicht über den Wasserweg (Fluss) transportierbar.
    - Jut, diese Wort braucht der normale PC-Anwender jetzt eher seltener ;-) - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unkunstbar: (Tja: ein neues Wort - hier fehlt aber noch eine bedeutung) - Erfunden von: Ideesamkeit (180109/0)
     
  • unkrankbar: wird einfach nicht krank (z. B. trotz Grippewelle) - Erfunden von: Ideesamkeit (200109/45)
     
  • unansteckbar: neues Wort für: immun. Obwohl - so neu ist unansteckbar gar nicht mehr. Das “Neuwort” gibt es schon mindestens seit 1824, wo es in folgendem Satzauszug auftaucht: “... frei und unansteckbar durch die Masern geworden seyn ...”.Da genaugenommen ein gewisser Bosquillon zitiert wird, dürfte es das Wort unansteckbar sogar noch einige Zeit vor 1824 gegeben haben.

    Erfunden von: a) Ideesamkeit (in der Google-Suche 36 Mal(230109/36)),
    b) aber die gleiche Idee hatten vor 1824 auch schon einige ;-) Erwähnt ist ”unansteckbar” in einem Zitat von Bosquillon im “Organon der Heilkunst” (1824) von Samuel Hahnemann auf Seite 91.
    (Hinweis: Zitate und Wortbelege bedeuten natürlich nicht, dass Ideesamkeit auch immer mit dem Inhalt der zitierten Werke übereinstimmen würde.)
     
blaueLinie_200_Fu32-Linie

Wer hat’s erfunden?

blaueLinie_200_Fu32-Linie

 

 

Die folgenden Wörter sind, soweit genannt, von Ideesamkeit erfunden. Einige Wortschöfungen sind jedoch sehr naheliegend, sodass Einzelne (unwieder- ganzbar) oder auch gleich eine Horde von Leuten (unabstürzbar) unabhängig davon auf die gleichen Wortideen gekommen sind.

Die Zahlen in Klammern geben an, wie oft die jeweilige Wortidee zum Zeitpunkt ihrer Erfindung schon - unabhängig davon - im Netz zu finden war (Google-Suche, deutsche Seiten).

 

 

 

[Werbung]

 

 

 

Bibelonline - Der Shop der Deutschen Bibelgesellschaft  

 

Bibelonline - Der Shop der Deutschen Bibelgesellschaft  

 
[Ideesamkeit] [Über Idees.] [Worterfindung] [Text & Gedicht] [Sprache] [OWL] [Kaufladen] [Kontakt]
pinguin_ideesamkeit_banner1gif
Fu32-Data-harvest
blaueLinie_200_Fu32-Linie

Verlinktes

blaueLinie_200_Fu32-Linie

[und Werbung - Bitte mit rechter Maustaste in neuem Fenster öffnen]

OK: No backlinks exists